Eller + Eller Architekten

Deutsches Historisches Museum
Berlin, Deutschland
1996-2003

Auch über das Zeughaus ist der Zugang möglich: Vom ca. 40 x 40 m großen Innenhof, der mit einem Glasdach stützenlos überspannt wird, erreicht man den unterirdischen Verbindungsgang, der als zweigeschossiger Raum in den Nordflügel des Zeughauses einschneidet.
Dieser führt in die großzügige Glashalle des Neubaus, die verschiedene Funktionsbereiche anschließt: den weitgehend geschlossenen, natursteinverkleideten Ausstellungsbereich - im Grundriss wie ein Tortenstück abzulesen - und das ebenfalls mit Naturstein verkleidete Werkstattgebäude, das an das bestehende Verwaltungsgebäude des DHM angrenzt. Die Verbindung beider Bauteile erfolgt über mehrere Brücken und Ebenen, die als Foyerflächen für Sondernutzungen zur Verfügung stehen.

1 2 3 4 5 6
de | en | ru
impressum